Aktuelles zur Stadtratssitzung am 28.01.2021

SR Sitzung 28-01-2021 SR Sitzung 28-01-2021 Klaus Lindebar

Stadtratssitzung am 28.01.2021

TOP 1. Genehmigung der Protokolle der Stadtratssitzungen vom 15.12. und 17.12.2020
Beide Protokolle wurden ohne Änderungen einstimmig genehmigt

TOP 2. Beitritt zur Oberallgäuer Energieallianz
Auf Anfrage an den neugewählten Bürgermeister, den Stadtrat und die Verwaltung durch Herrn Sambale (Geschäftsführer eza – Energie- und Umweltzentrum Allgäu) ist es nun entgegen dem Stadtratsbeschluß vom 19.02.2019 vorstellbar, der kommunalen Energieallianz Oberallgäu beizutreten.
Die Stadt Immenstadt i.Allgäu beschäftigt schon seit einigen Jahren einen eigenen Mitarbeiter der sich mit dem Thema der Energiemanagement bei städt. Gebäuden auseinandersetzt.
Im Rahmen der Stadtratssitzung stellte Herr Sambale die teilnehmenden Gemeinden, Beratungsleistungen, etc. vor. Bis auf Ausnahme einer weniger Gemeinden nehmen die Mehrheit der Kommunen an diesem Projekt des Landkreises Oberallgäu teil. Die Mehrzahl der bisher nicht teilnehmenden Kommunen sind aktuell ebenfalls in Gesprächen zur Teilnahme.
Die Teilnahme ist ein „Bekenntnis zum Klimaschutz“, wobei keine extra Kosten für die Gemeinden anfallen.
Die Präsentation kann hier angesehen werden: Präsentation EZA
Mit einer Stimmenmehrheit von 20:2 wurde der Beitritt zur „ kommunalen Energieallianz Oberallgäu“ beschlossen.

TOP 3. Erweiterung Gewerbegebiet Seifen-West – Auftragsvergabe Erschließungsbauarbeiten
Für die Erweiterung des Gewerbegebietes Seifen West wurde die Auftragsvergabe für den Straßenbau (Straße, Brücken, Wasserleitung, Kanal) zum 2. Mal öffentlich ausgeschrieben. (Blau markierter Bereich im Bild)Bauabsschnitt1
Von 11 Anfragen gaben 5 Bieter Angebote ab. Wobei diese sich innerhalb eines sehr ähnlichen Ergebnisses befinden. Das günstigste Angebot stammt von der Fa. Lässer GmbH aus Waltenhofen. Es wurde einstimmig beschlossen dieses Angebot (knapp 1,9 Mio (Brutto)) anzunehmen.

TOP 4. Mittelschule - Ausbau Datennetz/Netzwerkverkabelung, Auftragsvergabe
Für den beschlossenen Ausbau der Netzwerkverkabelung an der Mittelschule in Immenstadt wurde ebenfalls eine Ausschreibung durchgeführt.
Das günstigste Angebot wurde durch die Firma Sicherheitstechnik Jörg KG abgegeben (ca. 237 tsd €). Der Stadtrat folgte einstimmig der Empfehlung der Verwaltung das Ausschreibungsergebnis anzunehmen. Für Teile der Maßnahmen gibt es im Rahmen des Digitalpaktes Bayern Förderungen von bis zu 90%. Mit der Umsetzung der Maßnahmen soll baldmöglichst begonnen werden. Ein exakter Zeitplan steht jedoch noch nicht fest.

TOP 5. Anfragen und Berichte
• Keine

Gelesen 372 mal Letzte Änderung am Sonntag, 14 Februar 2021 16:53