Die SPD weiß, wie die Bürger in Immenstadt wählen sollen?!? Doch was meinen wir als JA zu diesen provokativen Äußerungen

Werner Oppold und Peter Elgaß meinten mit provokativen Äußerungen, „wenn Sie die JA wählen, wählen Sie die Junge CSU“.

Wir meinen - Sie haben die Wahl

Lassen wir doch die Bürger entscheiden. Die Flyer sind verteilt und die Programme offen dargelegt. Jeder kann sich ein eigenes Bild machen (u.a. auch bei unserer Vorstellung mit Ralph Eichbauer am 25.2. ab 20.00 Uhr im Schloßssaal).

Wir – alle Stadtratskandidaten der JA haben viel zu bieten und zeigen es auch. Das macht wohl „den Großen“ Angst, denn Sie schlagen um sich.

Streitereien vor der Wahl - gute Arbeit nach der Wahl?

Außerdem meinen wir in der Kommunalwahl haben Streitereien zwischen den Fraktionen nichts zu suchen, denn sie ist wie immer eine reine Personenwahl. Wer sich einsetzt oder einsetzen will wird gewählt.

Der Bürger in Immenstadt will keinen Streit mehr und es gilt doch bei jeder negativen Aussage zu bedenken: wie sollen Personen, die Falschaussagen oder Floskeln in den Raum stellen nach der Wahl mit Ihren vermeindlichen Gegnern zusammenarbeiten? Da sollte sich jeder Bürger vor der Wahl schon fragen, wo er genau sein Kreuz für Immenstadt platziert.

Wir freuen uns auf Ihre Stimme und versprechen schon jetzt unser Bestes zu geben.

JA – füreinander – miteinander - gemeinsam

 

Gelesen 1033 mal Letzte Änderung am Samstag, 01 März 2014 08:44